Ein Jahr nach Marktstart: CLARK betreut über 10.000 Kunden in Österreich

Wien, April 2021. Ein Jahr nach seiner Expansion in den österreichischen Markt kann der digitale Versicherungsmanager CLARK einen ersten Meilenstein vorweisen: Bereits jetzt betreut das Insurtech über 10.000 Kunden in Österreich. Während der anhaltenden Corona-Pandemie konnte das junge Unternehmen damit einen erfolgreichen Marktstart verzeichnen. Besonders erfreulich sind die räumliche Verbreitung und die Altersstruktur der CLARK-Nutzer: Der wachsende Kundenstamm verteilt sich gleichermaßen auf ländliche wie urbane Regionen Österreichs und die CLARK-User sind zwischen 20 und 70 Jahren alt.

Expansion trotz Corona

Im April des letzten Jahres hat das Frankfurter Insturtech CLARK seine App in Österreich gelauncht. Trotz der unsicheren Marktlage aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie blickt Dr. Philip Steiner, Geschäftsführer von CLARK Österreich, auf ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr zurück: „Unser Geschäftsmodell hat keine Abhängigkeiten von physischem Kundenkontakt. Das erlaubt uns maximale Flexibilität und wir können unseren Kunden auch in der aktuellen Situation den gleichen Service gewährleisten. Und bereits jetzt übertrifft die positive Resonanz im österreichischen Markt unsere Erwartungen. Für uns ist dies das klare Zeichen, dass viele Österreicher bereit für eine digitale Versicherungsexperience sind. Eine besonders hohe Nachfrage verzeichnen wird derzeit bei Gesundheitsvorsorgeprodukten und Berufsunfähigkeitsversicherungen.“

Kooperationspartner stärken Marktpräsenz

Bereits im Juni 2020 konnte CLARK in Österreich mit N26 einen namhaften Kooperationspartner gewinnen, der seine Kunden zur Versicherungsapp des Insurtechs weiterleitet. In den letzten Monaten kamen mit Drei Österreich, PAYBACK und der Neobank bunq weitere strategische Partner dazu. „Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir weiter wachsen“, so Steiner. „Und natürlich werden wir unsere App kontinuierlich weiterentwickeln, um die Bedürfnisse unserer österreichischen Kunden bestmöglich adressieren zu können.“

Ganz Österreich versichert sich digital

„Unsere Kundenstatistik zeigt, dass nicht nur die ‘Digital Natives’ in den großen Städten ihre Versicherungen mit CLARK managen, sondern gerade auch Menschen höheren Alters oder auch Bewohner ländlicherer Gegenden an unserer App interessiert sind“, so Steiner. Neben den Großstädten Wien, Graz und Linz zählt Clark beispielsweise auch Kunden in vielen kleineren Gemeinden wie Feldkirchen, Maria Enzersdorf oder Schwarzach. Sogar in Rattenberg, das mit 0,11 km² flächenmäßig die kleinste Gemeinde Österreichs ist, managen bereits Kunden ihre Versicherungen digital über die CLARK App. Die Altersstruktur der Kunden verteilt sich dabei mit rund 60 Prozent auf 20- bis 40-jährige und weiteren 35 Prozent auf 40- bis 70-jährige Österreicher. „CLARK bietet allen Österreichern eine Lösung dafür, ihre Versicherungen modern und selbstständig zu managen: nämlich digital und papierlos, ohne dabei auf eine persönliche Beratung verzichten zu müssen“, so Steiner abschließend.

Download PDF
Download PDF
Über CLΛRK

Der führende Versicherungsmanager CLARK bietet seinen Nutzer:innen die Möglichkeit, ihre Versicherungen digital zu verwalten, zu vergleichen und zu verbessern. Mehr als 400.000 Kund:innen nutzen bereits CLARKs intelligente Algorithmen und individuelle Beratung der Versicherungsexpert:innen. CLARK wurde im Juni 2015 von Dr. Christopher Oster, Steffen Glomb, Dr. Marco Adelt und Chris Lodde gegründet. Das Insurtech beschäftigt an den vier Unternehmensstandorten Frankfurt am Main, Berlin, Püttlingen und Wien insgesamt über 300 Mitarbeiter:innen.

Website: clark.de | goclark.at
Twitter: @clarkgermany | Facebook: facebook.com/ClarkGermany |
Instagram: instagram.com/clarkapp

Pressemitteilungen